Navigation Menu

Bei Anne Will ging es heute um den Respekt vor dem Tier. (Info zur Sendung) Die Runde diskutierte sich immer wieder in eine Richtung: Die Vertreter der Massentierhaltung wurden angeklagt und verteidigten sich.
Ich frage mich nun: Wollen die wirklich Tiere quälen? Halten sie das für den richtigen Weg? Und ich finde nur eine Antwort: Nein! Natürlich wollen die das nicht. Sie wollen nur eins. Geschäfte machen. Sie wollen etwas tun, womit sie möglichst viel Geld verdienen, wie wir alle. Und wie wir alle sind sie bereit, sich für diesen Zweck einiges schön zu reden. So schlecht geht es den Tieren ja gar. Wir tun ja schon so viel, wie uns möglich ist.
Unterm Strich bleibt immer wieder stehen: Solange etwas Geld bringt, wird es jemanden geben, der es tut. Das ist Gier, und die Gier bestimmt unser Leben. Das wird sich nicht ändern. Es wurden schon Menschen gequält und verkauft. Wenn man also in die Geschichte blickt, stellt man fest, das sich mit uns auch unsere Moral weiterentwickelt hat. Und sie wird es weiter tun. Mehr und mehr Menschen werden die Tierquälerei nicht akzeptieren. Sie werden wissen wollen, wie das Tier, das sie essen, gelebt hat und gestorben ist, und sie werden bei dem kaufen, der ihnen das zeigen kann, mit reinem Gewissen. Und wenn es genug sind, werden auch die Massentierhalter die Umstände auf ihren Höfen ändern, weil sie auch weiterhin ein Geschäft machen wollen. Und wenn es soweit ist, werden auch sie erleichtert aufatmen und ruhiger schlafen. Schade nur, dass es so lange dauern wird. Und woran liegt das? An unserer Gier.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.